Sie sind hier: Startseite > Arbeitsfelder > Stottertherapie

Stottertherapie


Oftmals sind die Grundfunktionen der Atmung, der Artikulation, des Stimmgebrauchs bei Menschen mit Redeflussstörungen beeinträchtigt.

Die Möglichkeit eines atemverbundenen Sprechens, die Erfahrung der Körperarbeit im Sinne eines ausgewogenen Spiels der Kräfte, wie einem ausbalanciertem, tonisiertem Körper, können dazu beitragen, dass sich der Redefluss verändern lernt.

Zudem können die verbesserte Wahrnehmung der eigenen Abläufe des Körpers helfen, einen anderen und neuen Zugang zu erfahren. Die neu erworbenen Kenntnisse tragen auch dazu bei die eigene innere Haltung zum Stottern zu erleben und auch neu zu definieren.
Kontakt | Impressum | Sitemap