Sie sind hier: Startseite > Arbeitsfelder > Atemtherapie

Atem, Bewegung und Haltung


Die Grundlage gesunder Körperfunktion ist eine physiologische Atmung. Eine gute Atmung wirkt sich auf das allgemeine Wohlbefinden, ebenso wie auf den Stimm- und Sprechausdruck aus.

Bei vielen Menschen ist die Atmung allerdings beeinträchtigt. Dies zeigt sich z.B. folgendermaßen:

  • es wird durch den Mund geatmet
  • der Hauptatemmuskel (das Zwerchfell) ist unelastisch
  • die Atmung ist zu flach, zu schnell, dysrhythmisch
  • die Atmung wird durch Fehlhaltung und damit verbundene Fehlspannungen gehemmt

  • Sensibilisierung und Bewußtmachung der Atmung behebt bzw. kann Störungen im Bereich der Leistungsfähigkeit und der Kozentration lindern.
  • Die Verbesserung der Rhythmisierung und Ökonomisierung der Atmung trägt zur Optimierung der Vitalfunktionen, wie auch zu einem Ausgleich der vegetativen Funktionen bei.
  • Kontakt | Impressum | Sitemap